Archiv 2017

Über uns >> Archiv 2017

Ehrenamtliche in der Stadt Hemmoor arbeiteten super zusammen

Wie berichtet, haben die Jugendfeuerwehr Warstade und einige Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Warstade gemeinsam mit dem Jugendrotkreuz und der DRK-Bereitschaft Hemmoor in den Stadtteilen Warstade und Basbeck die ausgedienten Weihnachtsbäume gesammelt.

In Warstade fuhren die Floriansjünger mit einem Trecker und Feuerwehrfahrzeug, um die Bäume einzusammeln und im Stadtteil Basbeck hatte man Gelegenheit, an einem Samstag oder aber auch in er Woche die Bäume bei der Telekomhalle dem Jugendrotkreuz Hemmoor zu bringen. Dieses Angebot wurde sehr gerne genutzt und so kamen insgesamt 462 abgeschmückte Weihnachtsbäume zusammen.
Am Samstag darauf stellten Jan und Antje Bohn - Landschaftspflege und Lohnarbeiten aus Osten Altendorf - kostenlos einen großen Schredder mit einem Mann zur Verfügung, um die 462 Bäume zu zerkleinern. Kennengelernt hatten die Mitglieder der DRK-Bereitschaft Jan Bohn im vergangenen Jahr beim "Tag des Offenen Hofes" in Osten Altendorf beim Sanitätsdienst. Als Jan Bohn gefragt wurde, ob er das Schreddern übernehmen würde sagte er: „Eine Hand wäscht die andere“.
Innerhalb von 40 Minuten sind dann alle Bäume durch die große Maschine gelaufen und übrig blieb ein großer Haufen Schredder, welcher der Natur wieder zugeführt wurde.
„Eine sehr gute Zusammenarbeit der Jugendfeuerwehr Warstade und des Jugendrotkreuzes Hemmoor sowie der DRK-Bereitschaft Hemmoor und der Feuerwehr, wie sie besser nicht sein kann“, bestätigen Jürgen Lange vom Jugendrotkreuz Hemmoor und Jan Lafrenz von der Jugendfeuerwehr Warstade. Diese tolle Aktion wird es auch in 2017 wieder geben. Dann sollen auch im Stadtteil Basbeck die Weihnachtsbäume eingesammelt werden.

zurück zur Übersicht