Archiv 2017

Über uns >> Archiv 2017

Multifamilienarbeit in der Jugendhilfestation Cuxhaven-Ritzebüttel

Gemeinsam: Kooperation zwischen DRK und AWO
Wenn Kinder das Handeln ihrer Eltern mit einer Fernbedienung programmieren könnten, wie sähe das wohl aus?

Mit dieser Frage haben sich Familien aus unterschiedlichen Stadtteilen Cuxhavens in einer gemeinsamen Gruppe beschäftigt. In einer Kooperation zwischen der Jugendhilfestation Süder-/Westerwisch der AWO und der Jugendhilfestation Cuxhaven-Ritzebüttel des DRK entstand im November eine Multifamiliengruppe. Dieses Angebot wurde bis zu den Weihnachtsferien wöchentlich mittwochs von 16:30 Uhr – 18:00 Uhr im Bürgerzentrum Lehfeld von Wiebke Wilksen (AWO), Marianne Hencke (DRK) und Jana Krause (DRK) durchgeführt. Grundgedanke dabei ist, das Aktivieren vorhandener Ressourcen und Stärken innerhalb der Familie durch das Unterstützen anderer Familien in ähnlichen Alltagskonflikten. Mithilfe ausgewählter Methoden der Multifamilienarbeit, wie zum Beispiel der „Magischen Fernbedienung“ können Wünsche und Erwartungen jedes Familienmitgliedes spielerisch herausgearbeitet und reflektiert werden. Diese Wünsche und die damit einhergehenden Veränderungen zu schaffen, ist oft schwerer als sie zu benennen. In diesem Prozess kann sich die Gruppe gegenseitig durch Beobachtungen und Ideen unterstützen und von den Erfahrungen aus den einzelnen Familien profitieren. Um diese sehr intensive Arbeit sowohl für die Kinder als auch für die Eltern etwas zu erleichtern, wird zwischendurch viel gespielt und gelacht. Auch im kommenden Jahr bleibt die Kooperation der beiden Jugendhilfestationen in Form einer Multifamiliengruppe bestehen.

zurück zur Übersicht